MINT-EC-Schule

Bilingualer Zweig

BläserklasseBläserklasse

Willkommen auf den Seiten des HBG

Willkommen

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun...“

Johann Wolfgang von Goethe

Dieses Zitat von Johann Wolfgang von Goethe begleitet uns bereits seit der Jahrhundertwende und ist im Rahmen unseres Schulprogramms auch weiterhin ein Leitgedanke für unser zukünftiges Handeln.

20150624 113455 resized

Der Schüler Mohamed Mourad (9c) ist mit einem hochdotierten START-Stipendium ausgezeichnet worden. Das START-Stipendienprogramm unterstützt begabte und zugleich sozial engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund und wurde 2002 von der gemeinnützigen Herti-Stiftung als Projekt ins Leben gerufen.

Zusammen mit ihren Kooperationspartnern möchte die START-Stiftung den Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund signalisieren, dass ihr Engagement wertgeschätzt und unterstützt und ihr Potential gesehen und gefördert wird.

Das Stipendium, für das Mohamed ein aufwendiges Bewerbungsverfahren durchlaufen musste, ist mit einer langjährigen finanziellen Unterstützung verbunden. So erhält der Jahrgangsbeste fortlaufend 100 Euro Bildungsgeld, einen Laptop mit Multifunktionsgerät und bei Bedarf weitere Unterstützung im Laufe seiner Schullaufbahn.

ErsteHilfeEinige Schüler beobachteten am Mittwoch, wie einzelne Lehrer scheinbar verletzt behandelt wurden. Doch als sie sich näherten, stellte sich heraus, dass es sich nur um eine Übung handelte. 18 Lehrerinnen und Lehrer nahmen an einer Fortbildung der Johanniter teil und bildeten sich so bezüglich ihrer Erste-Hilfe-Kenntnisse fort oder frischten diese wieder auf.

 

 

 

Sie helfen täglich in vielen Fällen ihren erkrankten oder verunfallten Mitschülern: Ob blutende Knie, Schwindelanfälle, Bauchschmerzen, Schwellungen, Allergien, Übelkeit oder sogar epileptische Anfälle – für die Schulsanitäter des Hardtberg-Gymnasiums unter Leitung von Frau Taras ist das der ganz normale Alltag.

Die Internet-User-Assistants Isabel und Christian aus der Q2 waren im Politikunterricht der Klasse 5D zu Gast, um über die Gefahren von Handy- und Internetnutzung aufzuklären. Der Leitgedanke dabei war: Was ins Internet gestellt wird, bleibt für immer da - auch wenn man es löscht.

Wir nahmen diese Aufklärung zum Anlass, eine Befragung zum Thema durchzuführen, auszuwerten und auf die Gefahren hinzuweisen. (Ein Dankeschön an dieser Stelle an die LehrerInnen, dass wir stören durften und an alle Klassen und Kurse für´s Mitmachen!)

Das sind die Ergebnisse:

20150318 092852 resized 1

Foto klein Adventsgottesdienst Endlich in Sicherheit