MINT-EC-Schule

Bilingualer Zweig

BläserklasseBläserklasse

Willkommen auf den Seiten des HBG

Willkommen

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun...“

Johann Wolfgang von Goethe

Dieses Zitat von Johann Wolfgang von Goethe begleitet uns bereits seit der Jahrhundertwende und ist im Rahmen unseres Schulprogramms auch weiterhin ein Leitgedanke für unser zukünftiges Handeln.

 

 

 

Als wir gefragt wurden, ob wir im November für einige Tage französische Schüler aufnehmen könnten, die wegen der Klimakonferenz herkommen würden, wussten wir zwar über das Projekt, das uns erwartete, noch nicht allzu viel – aber trotzdem sind genügend Schüler zusammengekommen, um die zehn Franzosen aufzunehmen.

Am Montag, den 13.11., ging es dann damit los, dass wir unsere Gastschüler um 18:45 Uhr am Bonner Hauptbahnhof in Empfang nehmen konnten.
Das eigentliche Projekt startete dann am nächsten Tag gegen 9:00 Uhr mit den Präsentationen der Teilnehmer. Aus frankophonen Ländern wie Belgien, Marokko, Tschad, der Elfenbeinküste und – wie gesagt – Frankreich, waren insgesamt um die 65 Leute angereist, im Gepäck jeweils das Projekt, das sie sich in ihrer Gruppe überlegt hatten und bei der Klimakonferenz vorstellen wollten.
Bis zum Mittagessen in der Cafeteria wurden aus allen Vorträgen mittels Abstimmung dann die sechs ausgesucht, die am nächsten Tag bei der COP in Bonn am sogenannten „runden Tisch“ von den entsprechenden Schülern vorgestellt werden sollten.
Am Nachmittag schrieben wir entweder noch in kleineren Gruppen Texte oder gestalteten einen kurzen Clip zum Thema Klimawandel.            


Leider konnten wir deutschen Schüler aus organisatorischen Gründen nicht an der Exkursion selbst teilnehmen, aber beim feierlichen Abend in der Jugendherberge, in der die übrigen Teilnehmer untergebracht waren, wurde uns so einiges erzählt – nicht zuletzt, wie unsere französischen Freunde ihren Präsidenten Macron gesehen hatten.
Nach einigen kleinen Programmpunkte wie zum Beispiel einem kurzen, von den afrikanischen Gästen vorbereiteten Theaterstück und einem Quiz über Belgien war auch schon der letzte Tag des Projekts gekommen.
Die frankophonen Teilnehmer gestalteten am Vormittag gemeinsam eine umfassende PowerPoint-Präsentation zu ihren Erlebnissen und ein Fazit zur diesjährigen, dreiundzwanzigsten Klimakonferenz. Uns deutschen Schülern, die währenddessen ein Plakat gestaltet haben, das nun vor dem Lehrerzimmer hängt, wurde die Zusammenfassung dann am Nachmittag vorgestellt.

Am darauffolgenden Tag sind unsere Gastschüler dann um 09:00 Uhr von der Schule aus Richtung Frankreich aufgebrochen.

Susanna Paul (Q1)