MINT-EC-Schule

Bilingualer Zweig

BläserklasseBläserklasse

Willkommen auf den Seiten des HBG

Willkommen

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun...“

Johann Wolfgang von Goethe

Dieses Zitat von Johann Wolfgang von Goethe begleitet uns bereits seit der Jahrhundertwende und ist im Rahmen unseres Schulprogramms auch weiterhin ein Leitgedanke für unser zukünftiges Handeln.

 

Besuch im RathausAuch in diesem Jahr fand der Austausch zwischen unserer langjährigen Partnerschule Collège de Jean de Beaumont in Villemomble und dem HBG statt.
19 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8b, c, d und e fuhren im März unter Begleitung von Frau Adams und Frau Rother nach Villemomble und genossen den Aufenthalt dort sehr. Neben dem Schulalltag und dem Leben in den Gastfamilien in Villemomble boten auch die Ausflüge nach Paris und nach Versailles viele Eindrücke.

Nicht nur die ausgezeichnete Organisation sowie die freundliche Betreuung durch den französischen Lehrer Herrn Nils Haldenwang sondern auch der herzliche Empfang durch die Schulleitung und das Rathaus in Villemomble gestalteten die Woche zu einer Zeit, die die Gruppe so schnell nicht vergessen wird.

Im Mai fand der Gegenbesuch durch die französische Gruppe in Bonn statt. Das Programm war vielseitig: ein von den Sporthelfern (unter Anleitung von Frau Grothkass) organisiertes Volleyballturnier, Ausflüge nach Köln, ins Beethovenhaus in Bonn und auf die Marksburg, ein Empfang bei Frau Thorand im Rathaus, Tandemarbeiten und eine Abschiedsfeier.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die diese Zeit möglich gemacht haben. Besonders beeindruckt waren die Gäste von der zweisprachigen Betreuung durch die Sporthelfer und von der Begrüßungsrede von Frau Thorand auf beiden Sprachen. An dieser Stelle bedanken wir uns ebenfalls recht herzlich für die große Unterstützung von Seiten der Bezirksvertretung Hardtberg.Besuch in Versailles

Auch im Schuljahr 2017 / 2018 kann der Austausch mit Villemomble wieder angeboten werden. Alle Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Klassen 8b-d erhalten nach den Sommerferien ein Informationsschreiben von ihren Fachlehrern und können sich dann auf einen Teilnahmeplatz bewerben.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele neue Gesichter!

für die Französisch-Fachschaft:
Maria Adams und Judith Rother

 

 

Bericht einer Schülerin über den Besuch in Villemomble

"Nächste Haltestelle Köln Hauptbahnhof" zeigt die Anzeigetafel im Zug an. Ich wähle eine Playlist und lehne mich zurück. Jetzt ist wohl mein erster Austausch zu Ende.
Vor einer Woche warteten wir aufgeregt am Bahnhof auf den Zug nach Frankreich. Nach 4 Stunden waren wir endlich in Paris. Dort trafen wir auf Herrn Haldenwang, der zur Freude aller sehr gut Deutsch sprach. Als wir dann auf unsere Austauschpartner trafen, waren wir sehr nervös. Nach ein paar Kennenlernspielen wurde es aber besser. Anschließend fuhren wir zu den Familien nach Hause. Am nächsten Tag ging es nach Paris! Dort besuchten wir das Louvre und fuhren mit einer Fähre über die Seine zum Eiffelturm. Wir konnten auch auf den Eiffelturm gehen, es war ein tolles Erlebnis. Das Wochenende verbrachten wir in unseren Gastfamilien. Am Montag durften wir mit in die Schule gehen und den französischen Unterricht kennenlernen. Nach drei Unterrichtsstunden besuchten wir das Rathaus und erkundeten danach mit einer Rallye Villemomble. Am Dienstag spielten wir Volleyball und gestalteten anschließend ein Logo und eine Fotostory für den Austausch. Am Tag darauf besuchten wir Versailles und erkundeten das Schloss mit einem Audio-Guide. Am Abend feierten wir dann noch eine Abschlussfeier.
"Wir sind da, wir sind da!" von den Rufen wurde ich aus meinen Gedanken gerissen. Wir waren wieder zu Hause.
Rabea Schwarze, 8b